14.12.2020

Mit Hybrid-Gottesdienst verabschiedet, neu verpflichtet und eingeführt

Leitungsgremium des Kirchenkreises Aachen in neuer Zusammensetzung - Viele Interessierte verfolgen Zoom-Gottesdienst aus der Aachener Auferstehungskirche

Der Gottesdienst in der Auferstehungskirche wurde per Zoom ins Internet übertragen.
Der Gottesdienst in der Auferstehungskirche wurde per Zoom ins Internet übertragen. (Foto: Andreas Schmitter)

Nach den Wahlen bei der Kreissynode im November sind mehrere Positionen im Leitungsgremium des Evangelischen Kirchenkreises Aachen neu besetzt worden. Zur Verabschiedung, Einführung und Neu-Verpflichtung der Mitglieder des Kreissynodalvorstandes (KSV) fand in der Aachener Auferstehungskirche ein Gottesdienst statt, der gleichzeitig auch als Zoom-Veranstaltung im Internet mitzuverfolgen war.

Den Gottesdienst leitete der Synodalassessor des Kirchenkreises Aachen, Pfarrer Martin Obrikat, gemeinsam mit der Synodalältesten und Prädikantin, Susanne Degenhardt. Beide sind auch Mitglieder des KSV.

Von ihren Aufgaben im Leitungsgremium entpflichtet wurden Pfarrer Andreas Hinze als Skriba und Marianne Helbig als 3. Stellv. Synodalälteste.

In ihrem Amt neu verpflichtet wurden Superintendent Pfarrer Hans-Peter Bruckhoff, 1. Synodalältester Dr. Matthias Quarch, 3. Synodalältester Malte Duisberg und 1. Stellv. Synodalälteste Dr. Britta Rosen.

In ihr Amt eingeführt wurden Skriba Pfarrer Jens-Peter Bentzin, 1. Stellv. Skriba Pfarrerin Bärbel Büssow und 3. Stellv. Synodalälteste Cornelia Carl.

Die Predigt hielt Pfarrer Jens-Peter Bentzin über den Wochenspruch aus Lk 21,28: „Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht.“

Gemäß seiner Einleitung „Das Wort ist heute die Hauptsache“ zitierte er viele heilvolle Bibelstellen aus der Weihnachtsgeschichte beziehungsweise deren Ankündigung im Alten Testament. Das erdrückende Corona-Geschehen unserer Zeit in Angst, Warten und Hoffnung auf Erlösung wurde so vor den Hintergrund des Eingreifens Gottes in unsere Welt gestellt – sichtbar am Kind in der Krippe.

Pfarrer Martin Obrikat führte die Neu- und Wiedergewählten in ihr Amt ein.

Per Zoom sprachen mehrere Synodale und Gottesdienstteilnehmer, darunter auch weitere Mitglieder des KSV, den Eingeführten verschiedene Segensworte zu.

Aktueller Gemeindebrief

Evangelische Kirchengemeinde Stolberg

Zentrales Gemeindeamt:
Finkenberggasse 11
52222 Stolberg
Tel.: (02402) 102997-0
Fax: (02402) 102997-19

Öffnungszeiten:
Mo, Mi, und Fr 9:00 bis 12:00 Uhr

E-Mail: Stolberg@ekir.de

Baustelle Vogelsangkirche - Spendenkonto Dachsanierung

Empfänger: Evangelisches Verwaltungsamt, zugunsten Ev. KGM Stolberg

IBAN: DE42 3905 0000 0000 0002 16

BIC: AACSDE33 (Sparkasse Aachen)

Verwendungszweck: 83100200.482500 Vogelsangkirche Dachsanierung (für Spendenquittung auch Name und Adresse angeben)

Jahreslosung