15.08.2022

Veranstaltungen der Erwachsenenbildung starten im September

Vortrag, Film, Diskussionsrunde, Wochenende-Seminar, Ausstellung oder Symposium - Die Programmhefte von eeb und ESA bis zum Jahresende sind prall gefüllt

Mit neuem Internetauftritt geht das eeb ins neue Veranstaltungshalbjahr.

Los geht es am 13. September direkt mit einem Novum: Gunhild Großmann, Leiterin des Evangelischen Erwachsenenbildungswerks im Kirchenkreis Aachen (eeb), lädt alle Interessierten aus den Gemeinden des Kirchkreises, bisherige Referent*innen und Honorarkräfte sowie Kooperationspartner zu einem Planungstreffen ein, um gemeinsam das Programm für 2023 zu gestalten: "Damit das zukünftige Programm bestmöglich die Interessen unserer Teilnehmer*innen abbildet."

Dabei ist die Bandbreite des aktuellen Programms von eeb und ESA, der Evangelischen Stadtakademie, bis zum Jahresende bereits enorm groß und umfasst vielfältige Interessen und Themen. Ganz konkret gliedert sich das Angebot des eeb in die Bereiche Kirche regional, Frieden, Nachhaltig - Fair, Klima - Energie, Politik - Gesellschaft, Kultur, Filmreihen, Fortbildungen sowie die bereits etablierte Reihe "Einwände".

In letzerer ist es das Ziel, mit gängigen Klischees, Vorurteilen und Missverständnissen rund um das Thema „Krise“ aufzuräumen und gängige Denkmuster zu durchbrechen. Am Freitag, den 30. September, führen beispielsweise Prof. Dr. Klaus Dörre und Prof. Dr. Wolfgang Streeck eine Debatte über mögliche Auswege auf die Krisen unserer Zeit: Rückkehr zum nationalstaatlich eingehegten Kapitalismus oder eine sozialistische Nachhaltigkeitsrevolution? Ebenfalls in der Einwände-Reihe spricht Prof. Dr. Christoph Butterwegge am Mittwoch, den 19. Oktober, über die Verschärfung der sozialen Ungleichheit.

Bewährte Kooperationen und neue Wege

Zu den bewährten Kooperationen bei Veranstaltungen gehört das Bündnis FairHandeln, mit dem in den kommenden Monaten u.a. Vorträge und ein Online-Workshop zu verschiedenen Aspekten von nachhaltigem Leben und Konsum organisiert werden.

Ebenfalls etabliert hat sich der Mittwochstermin für Angebote. Auch wenn die monothematische Mittwochswerkstatt zum Thema "Zukunft gestalten" nicht mehr stattfindet, ist Gunhild Großmann doch stolz, bis zum Jahresende fast jeden Mittwoch Vorträge, Informationsabende oder Diskussionsrunden anbieten zu können. "Der Termin hat sich etabliert und wird von Besucherinnen und Besuchern gut angenommen."

Ganz neu ist eine fünfteilige digitale Vortragsreihe in Zusammenarbeit mit dem Neuen evangelischen Forum im Kirchenkreis Moers und zahlreichen weiteren Bildungseinrichtungen rund um das Thema Frieden. Durch den Zusammenschluss bei der Organisation und durch das (für Teilnehmende kostenlose) Onlineformat ist es möglich, hochkarätige Referenten und Expert*innen für die jeweiligen Themen zu gewinnen. Los geht es am 14. September mit einem Rückblick: "Wo stehen wir mit dem Frieden in Europa und global?". 

Neugestaltung der Internetauftritte

Ebenfalls neu (gestaltet) sind die Internetauftritte vom Evangelischen Erwachsenenbildungswerk und der Evangelischen Stadtakademie. In responsivem Design, das auch auf Smartphones und Tablets gut aussieht und benutzerfreundlich ist, präsentieren sich alle Termine und Angebote beider Einrichtungen übersichtlich und klar strukturiert.

Nach zwei Jahren Zwangspause mit wenig bis gar keinen Veranstaltungen gibt es den Überblick über das vielfältige Angebot aber auch wieder in gedruckter Form. Als gemeinsames Programm von eeb und ESA wurde es in einem handlichen Hochformat gedruckt: die eine Hälfte (von "vorne") mit dem einen Programm und die andere Hälfte (von "hinten") mit dem anderen Programm. Je nach persönlichem Interesse sind so beide Veranstaltungsreihen schnell zur Hand. 

Zu finden sind die gedruckten Programme an den bekannten Auslagestellen der Gemeinden im Aachener Kirchenkreis. Sollten dort alle Exemplare vergriffen sein, können Interessierte ein Heft bei der Geschäftsstelle Erwachsenenbildung und ESA, Simone Glup, E-Mail: simone.glup@ekir.de, bestellen.

Programm des Evangelischen Erwachsenenbildungswerks als PDF
Programm der Evangelischen Stadtakademie als PDF

Evangelische Kirchengemeinde Stolberg

Zentrales Gemeindeamt:
Finkenberggasse 11
52222 Stolberg
Tel.: (02402) 102997-0
Fax: (02402) 102997-19

Öffnungszeiten:
Mo, Mi, und Fr 9:00 bis 12:00 Uhr

E-Mail: Stolberg@ekir.de

Jahreslosung