23.03.2019

04. Mai 2019 - Konzert in der Vogelsangkirche, Stolberg

Vogelklänge der Barockmusik stehen unter anderem ab 18:00 Uhr auf dem Programm des Konzertes für Traversflöte und Cembalo in der Stolberger Vogelsangkirche, Vogelsangstraße 16, 52222 Stolberg. Solisten sind Ulrike Friedrich und Prof. Johannes Geffert.

Foto: K.H. Dreschers

Neben Kuckucksrufen und dem 'Hennergeschrey' von Alessandro Poglietti wird vor allem die barocke Traversflöte mit der 'verliebten Nachtigall' des Komponisten Francois Couperin zu bezaubern wissen. Weitere Programm-punkte sind Sonaten von Joachim Quantz, dem Flötenlehrer Friedrich II. am preussischen Hofe und von Gottfried Müthel, einem genialen Einzelgänger aus dem Umkreis der Bach-Familie. Als Solisten treten Ulrike Friedrich, Traversflöte und Prof. Johannes Geffert auf.

Programm:

Johann Joachim Quantz 1697-1773

Sonate D-Dur für Traversflöte und Cembalo

Allegro – Adagio – Allegro

 

Zwei Vogelimitationen für Cembalo

Francois Couperin 1668-1733

'Le Coucou'

Alessandro Poglietti  ? - 1683

'Capriccio über das Hennergeschrey

 

Johann Gottfried Müthel 1728-1788

Sonate D-Dur für Traversflöte und Cembalo

Adagio – Allegro ma non troppo – Cantabile

 

Carl Philipp Emanuel Bach 1714-1788

Rondo a-moll     für Cembalo

aus der 'Sammlung für Kenner und Liebhaber' 2. Teil

 

Francois Couperin

'Le rossignol en amour' (die verliebte Nachtigall)

für Traversflöte und Cembalo

 

Giovanni Platti 1699-1763

Sonate G-Dur für Traversföte und Cembalo

Adagio – Allegro – Adagio – Variationen

Ulrike Friedrich, geb. in Koblenz, ist als freischaffende Musikerin mit moderner Querflöte und der historischen Traversflöte als Instrumentalpädagogin im Raum Andernach/Neuwied tätig.

Nach ihrem Studium im Hauptfach Querflöte folgte ein weiterführendes Studium bei Klaus Holsten. Seit 2008 widmet sie sich intensiv dem Studium der Traversflöte, der historischen Aufführungspraxis und spielt in verschiedenen Ensembles wie Musici di Sayn und Aremberger Hofmusik. Ihr Repertoire erstreckt sich von Frühbarock über Klassik, Romantik bis zur zeitgenössischen Musik. Eine CD mit selten zu hörendem Repertoire erschien 2017 im Verlag Querstand. Als Solistin hat sie zahlreiche Konzerte im In- und Ausland gestaltet.

Johannes Geffert wuchs in den Traditionen der Kirchenmusik auf. Nach Studien in Köln (Michael Schneider) und England (bei Nicolas Kynaston) wurde er 1974 Organist der Annakirche und Leiter des Bachvereins in Aachen (Gründung der Aachener Bachtage). 1980-1997 führte er das musikalische Erbe seines Vaters als  Kirchenmusikdirektor an der Bonner Kreuzkirche fort. Langjährig wirkte er als Dozent an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf und von 1997 bis 2015 als Professor und Leiter der Abteilung ev. Kirchenmusik an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln.

Konzerte führen ihn an bedeutende Orgeln vieler Länder, seine CD-Aufnahmen werden von der Kritik hochgelobt.  Jurortätigkeiten bei internationalen Orgelwettbewerben, Editionen insbesondere  von  romantischer Orgelmusik und das Spiel auf historischen Tasteninstrumenten unterstreichen seine künstlerische Vielseitigkeit. Geffert ist hon. Vice-President der englischen Organistenvereinigung AIO, Vorstandsmitglied des Beethoven-Hauses Bonn und wurde mit der Aachener Bach-Medaille ausgezeichnet.

Der Eintritt ist frei, Spenden für Sanierungsarbeiten am Dach der Vogelsangkirche werden erbeten.

Aktueller Gemeindebrief

Evangelische Kirchengemeinde Stolberg

Zentrales Gemeindeamt:
Finkenberggasse 11
52222 Stolberg
Tel.: (02402) 102997-0
Fax: (02402) 102997-19

Öffnungszeiten:
Mo, Mi, und Fr 9:00 bis 12:00 Uhr

E-Mail: Stolberg@ekir.de

gemeindebrief.evangelisch.de
gemeindebrief.evangelisch.de